Jugend trainiert für Olympia - Handball

Sportlich und auch erfolgreich zeigte sich unsere Schule in diesem Schuljahr bei den Wettkämpfen zu „Jugend trainiert für Olympia“, welche mit rund 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der größte Schulsportwettbewerb der Welt ist. Neben den Wettkämpfen im Fußball maßen sich unsere Schülerinnen und Schüler auch im Gerätturnen, Leichtathletik und Schwimmwettkämpfen mit anderen Schulen:
Beim Regionalentscheid im Handball der Wettkampfklasse I erreichte die Männermannschaft des MDG 2015 einen hervorragenden 2. Platz. Obwohl man sich bereits im ersten Spiel dem haushohen Favoriten aus Bad Sobernheim geschlagen geben musste, konnte nach einer soliden und konzentrierten Leistung aller Spielern im Wettstreit mit den anderen Mannschaften der 2. Platz gesichert werden.

Jugend trainiert für Olympia - Geräteturnen

Jugend trainiert für Olympia – Geräteturnen

Beim diesjährigen (2015) Regionalentscheid Gerätturnen in Altendiez waren wir wieder einmal mit einer Mädchenmannschaft dabei. Der hervorragend organisierte Wettkampftag war sehr spannend und eine großartige Erfahrung für alle Beteiligten. Trotz der starken Konkurrenz konnten unsere Mädchen mit einem hervorragenden 3. Platz überzeugen. Ein besonderer Dank geht an Rebecca Lemler aus der MSS 13, die neben der stressigen Abiturphase noch Zeit gefunden hat, unsere Turnerinnen zu trainieren!

Jugend trainiert für Oylmpia - Fussball - Schwimmen - Leichtathletik (2015)

Jugend trainiert für Olympia – Fußball – Schwimmen – Leichtathletik

Im vergangen Schuljahr nahm das MDG wieder mit drei Mannschaften an JtfO – Fußball teil und startete in den Wettkampfklassen 1-3. Aufgrund der hohen Dichte an guten Mannschaften im Fußballbereich erreichte man leider mit keiner der Mannschaften die Regionalrunde, lieferte aber trotzdem gute Spiele ab. Am ärgerlichsten war wohl das knappe Scheitern des ältesten Jahrgangs im Elfmeterschießen gegen die Berufsschule Diez. Hier führte man zur Pause mit 5:1 und ließ sich in der zweiten Halbzeit „die berühmte Butter vom Brot nehmen“. Hier bewies sich, wie schwer es ist, wieder ins Spiel zu finden, wenn man sich zu sicher fühlt und die Anspannung verloren geht.

Auch unsere beiden Schwimmteams traten erfolgreich beim Regionalentscheid in Koblenz an. Gegen starke Konkurrenz aus der Region konnte die WKIV-Mädchenmannschaft einen erfolgreichen dritten Platz belegen, bei dem nur wenige Sekunden über die Platzierung entschieden. Die „großen“ Mädchen, welche in der höchsten, der Wettkampfklasse I antraten, mussten sich nur einem anderen Schwimmteam geschlagen geben und belegten einen erfolgreichen zweiten Platz.

Auch in diesem Jahr überzeugten die Mädchen der Wettkampfklasse III beim reginonalen Vorentscheid für Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Leichtathletik durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Leider wurde ein Weiterkommen nur um wenige Punkte verpasst. Die dezimierte Jungenmannschaft der Wettkampklasse I hatte zwar keine Chance auf ein Weiterkommen, glänzte jedoch durch starke Einzelleistungen von Christian Schaub (Kugelstoßen) und Max Sopp (Weitsprung), die ihre jeweiligen Wettkämpfe gewannen.

Münz-Schullauf

MDG beim Schullauf

Zum zweiten Mal gab es im Rahmen des jährlich stattfindenden MÜNZ-Firmenlaufs (2015) auch einen 3 km langen Schullauf, in dem auch die Schüler die Atmosphäre eines großen Laufevents erfahren dürfen. In diesem Jahr starteten knapp 15000 Läufer bei Firmen- und Schülerlauf. Nach relativ kurzfristiger Anmeldung haben neun unserer Schüler erfolgreich und mit Spaß am Schullauf teilgenommen. Da der Lauf gut organisiert und die Stimmung an der Strecke hervorragend war, wäre es schön, im nächsten Jahr eine größere Gruppe anmelden zu können.

Bild zeigt 9 Personen , Personen, die lachen

Jugend trainiert für Olympia - Schwimmen

Erste Plätze im Regionalentscheid Schwimmen

Sportlich und erfolgreich zeigte sich das Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein jüngst bei den Wettkämpfen zu „Jugend trainiert für Olympia“ im Schwimmen.

Zwei Mannschaften der Schule, eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft, in verschiedenen Altersklassen traten zum Regionalentscheid Anfang Februar im Beatusbad in Koblenz an. Beide Mannschaften belegten sehr erfolgreich den ersten Platz ihrer Wettkampfgruppe und qualifizierten sich für den Landesentscheid am 3. März 2016 in Kaiserslautern.

Im Landesentscheid kämpfen unsere Schwimmmannschaften gegen die Sieger der anderen rheinland-pfälzischen Regionalwettkämpfe um den Einzug ins Bundesfinale in Berlin. Wir wünschen unseren Teams viel Erfolg für den anstehenden Landesentscheid.

Unsere Schwimmmannschaften bestanden aus folgenden Schülerinnen und Schülern:
WKIV-Mädchenmannschaft: Maja Fohr (6b), Eleonora Grenz (6c), Chiara Freitag (7a), Annika Richter (7a), Aygün Amrahova (7b), Alina Günther (7b), Lisa Sporenberg (7b)
WKII-Jungenmannschaft: Lars Weißenfels (7a), André Seeländer (9a), Jan Luca Sporenberg (9a), Leon May (9a), Marek Weißenfels (9a), Christopher Verhoeven (9b), Jarno Böhm (9c), Lion Krejsa (9c), Niklas Zapp (9c).

Unser besonderer Dank gilt all unsere Sportlerinnen und Sportlern, die unsere Schule durch ihre Leistungsbereitschaft und ihr vorbildliches, sportliches Verhalten würdig vertreten haben!

„WKII-Jungenmannschaft“
„WKIV-Mädchenmannschaft“
„WKIV-Mädchenmannschaft“

Marion-Dönhoff-Gymnasium Lahnstein aktiv im Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ Kategorie Geräteturnen

Am diesjährigen Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in der Kategorie Geräteturnen im Februar in Boppard beteiligte sich das MDG mit zwei Mädchenmannschaften. Wie bereits in den letzten Jahren mussten die Mädchen gegen eine starke Konkurrenz antreten. Die Mädchenmann-schaften des MDG bestehen aus Schülerinnen, die keine Vereinsturnerinnen sind. Umso bemerkens-werter ist das Abschneiden der beiden Mannschaften mit einem dritten und einem vierten Platz.
Kelly Carey, Anja Züll, Nell Kapanadse und Aygün Amrahova sowie Lioba Emschermann, Malika Yagoub, Maria Knittel und Lisa Sporenberg zeigten ein vorbildliches sportliches Verhalten während des Wettkampfes, der hervorragend organisiert und damit eine spannende Erfahrung für alle Beteiligten war. Für ihren Einsatz für das MDG danken wir den Schülerinnen und ihrem Lehrer Volker Gleber herzlich.

Christa Friederike Keßlers Foto.
Christa Friederike Keßlers Foto.
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

Kommentieren