Leben mit Chemie - ExperimenTEE (2016)

SchülerInnen am Marion-Dönhoff-Gymnasium sind spitze!

Auch in diesem Jahr (2016) nahmen wieder viele Schüler und Schülerinnen des MDG erfolgreich am Wettbewerb „Leben mit Chemie“ teil.

„ExperimenTEE“ lautete der Titel des diesjährigen Wettbewerbs „Leben mit Chemie“, der vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der chemischen Industrie ausgeschrieben wurde.
An diesem Experimentalwettbewerb beteiligten sich Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen fünf bis zehn aus ganz Rheinland-Pfalz. Sie untersuchten dabei die Einflüsse verschiedenster Zusätze auf den Geschmack und die Farbe von Tee.
Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: 33 Schüler und Schülerinnen des Marion-Dönhoff-Gymnasiums nahmen am Wettbewerb teil. Davon erhielten 19 eine Siegerurkunde und 7 eine Ehrenurkunde. 4 Schülerinnen wurden sogar mit einem Buchpreis ausgezeichnet.

Leben mit Chemie - Spitzer ... ist spitze! (2015)

Leben mit Chemie – Schüler und Schülerinnen am Marion-Dönhoff-Gymnasium sind spitze!

„Spitzer… ist spitze!“ lautete der Titel des diesjährigen (2015) Wettbewerbs „Leben mit Chemie“, der vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der chemischen Industrie ausgeschrieben wurde. Das MDG ist seit einigen Jahren Mitglied im Verein MINT-EC. Es handelt sich hierbei um eine Initiative der Wirtschaft zur Förderung von Gymnasien mit einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunkt. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik. Landesweit nahmen Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen fünf bis zehn teil. Selbstverständlich, dass sich die Schülerinnen und Schüler des MDG an diesem Experimentalwettbewerb beteiligten. Sie untersuchten dabei das Verhalten von Spitzern unter der Einwirkung von haushaltsüblichen Stoffen wie zum Beispiel Essig und selbst hergestelltem Rotkohlsaft.

Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Aus dem Kreis der Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Marion-Dönhoff-Gymnasium erhielten Siegerurkunden Fabian Dommermuth, Jefferson Fabritzek und Phillip Mielke (alle 9b). Steve Schütz, Jonas Hümmerich und Nicolas Freitag, ebenfalls aus der 9b, wurden am letzten Schultag vor den Ferien sogar mit einer Ehrenurkunde und einem Buchpreis ausgezeichnet.

Die offizielle Ehrung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird dann zu Beginn des neuen Schuljahres im Rahmen des Marion-Dönhoff-Tages stattfinden.

Leben mit Chemie - 2017 - Krasse Kresse

SchülerInnen am Marion-Dönhoff-Gymnasium sind wieder spitze!

Auch in diesem Jahr (2017)nahmen wieder viele Schüler und Schülerinnen des MDG erfolgreich am Wettbewerb „Leben mit Chemie“ teil.

„Krasse Kresse“ lautete der Titel des diesjährigen Wettbewerbs „Leben mit Chemie“, der vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der chemischen Industrie ausgeschrieben wurde.
An diesem Experimentalwettbewerb beteiligten sich Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen fünf bis zehn aus ganz Rheinland-Pfalz. Sie untersuchten dabei die Einflüsse auf das Wachstum von Kresse, die Farbstoffe in Kressepflanzen und entwickelten eigene Kunstrasen.
Die Ergebnisse konnten sich wieder sehen lassen: 44 Schüler und Schülerinnen des Marion-Dönhoff-Gymnasiums nahmen am Wettbewerb teil. Davon erhielten 16 eine Siegerurkunde und 14 eine Ehrenurkunde. 5 Schülerinnen wurden sogar mit einem Buchpreis ausgezeichnet und eine Schülerin erhielt als besondere Auszeichnung für mehrjährige erfolgreiche Teilnahme eine Einladung zu einem mehrtägigen Workshop an der BASF SE Ludwigshafen.

Die offizielle Ehrung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird dann im nächsten Schuljahr im Rahmen des Marion-Dönhoff-Tages stattfinden.

Leben mit Chemie 2020 - Tolle Knolle

Leben mit Chemie – 2020

Der diesjährige Experimentalwettbewerb „Leben mit Chemie“ für Schüler*innen der Klassenstufen 5 bis 10 stand unter dem Motto „Tolle Knolle“.

Es musste von den Schüler*innen zu Hause Experimente durchgeführt werden:
In der ersten Aufgabe hieß es, einen Kartoffelschaum herzustellen mit Hilfe von Wasserstoffperoxid und diesen dann unter verschiedenen Bedingungen zu untersuchen und z.B. mit Hefe zu vergleichen.
Die zweite Aufgabe war eine Internetrecherche über nicht-newtonsche Flüssigkeiten, die ganz spannende Eigenschaften haben. Diese sollten auch in Experimenten untersucht werden.
Bei der dritten Aufgabe handelte es sich um die Herstellung eines eigenen „Flummis“ aus Kartoffelstärke. Auch hier wurde der Flummi unter verschiedenen Bedingungen hergestellt und getestet.

Viele Schüler*innen aus den 8. und 9. Klassen des letzten Jahres haben an dem Wettbewerb teilgenommen und ihre Ergebnisse in großartigen Dokumenten mit Bildern und Beschreibungen abgegeben. Durch die Schließung der Schulen, konnten diese Schüler*innen wenigstens etwas Chemie selbst machen und mit Spaß Experimente durchführen und protokollieren.

Jetzt kamen die Urkunden und Preise für diese Schüler*innen und wurden an sie übergeben.

Urkunden wurden an 22 Schüler*innen der Klassen 8a, 8b und 9b im letzten Schuljahr (2019/2020) verteilt. Es gab 13 Siegerurkunden und 4 Ehrenurkunden. Die Ehrenurkunden gingen an Stefanie Klug und Mariana Schnell aus der 8a und an Philipp Balke und Charlotte Linß. Die beiden letzten wurden auch noch zusätzlich mit einem Buchgutschein geehrt.