Aktueller Informationsabend für die neuen 5. Klassen im Schuljahr 2019/20

Der Informationsabend für die Eltern der zukünftigen 5. Klassen findet am 3. Dezember 2018 um 19.00 Uhr in der Mensa des Schulzentrums statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Sanfter Einstieg in die neue Schulform

Die Klassen 5 und 6 bilden als Orientierungsstufe eine versetzungsfreie Einheit. Das Kennenlernen der individuellen Stärken und Schwächen der Schüler und Schülerinnen steht in diesem Zeitraum besonders im Vordergrund.

Die Eingewöhnung der Kinder in unsere Orientierungsstufe fördern wir zusätzlich durch Kennenlerntage sowie durch eine dreitägige Klassenfahrt zu Beginn des Schuljahres.

Damit sich der Übergang von der Grundschule zum Gymnasium möglichst behutsam gestaltet, stellen wir den Schülern einen erfahrenen Klassenleiter zur Seite. Er wird neben seiner wöchentlichen Klassenleiterstunde noch möglichst viele weitere Unterrichtsstunden in der eigenen Klasse unterrichten und auch für die Eltern ein ständiger Ansprechpartner sein.

Am Ende der Klasse 6 ist mit der Versetzungsentscheidung eine Empfehlung für den weiteren Schulbesuch verbunden.

Halbtagsschulzweig oder Ganztagsschulzweig

Schüler des Marion-Dönhoff-Gymnasiums, die ab dem Schuljahr 2017/18 für die 5. Klassen angemeldet werden, besuchen ein G9-Gymnasium. Sie können zwischen dem Halbtags- oder dem Ganztagsschulzweig wählen. In unserer modernen Ganztagsschule sind vertiefende Übungen sowie Lern- und Förderangebote und vielfältige Arbeitsgemeinschaften in den Schulalltag integriert.

Fächerkanon

Neben den aus der Grundschule bekannten Fächern wie Deutsch, Mathematik, Englisch, Religion, Bildende Kunst, Musik und Sport kommen in der 5. Klasse noch Naturwissenschaften und Erdkunde hinzu. Ab Klasse 6 stehen zusätzlich Französisch oder Latein auf dem Lehrplan. Zuvor finden Informationsveranstaltungen zur Wahl der 2. Fremdsprache statt. Grundsätzlich können alle Kinder für den zeitgleich stattfindenden evangelischen bzw. katholischen Religionsunterricht oder den Unterricht im Fach Ethik angemeldet werden.

Methodentraining

Zu Beginn eines Schuljahres führen wir in allen Klassen der Orientierungsstufe ein Methodentraining durch. Dabei lernen die Schüler beispielsweise, wie sie ihren Schulplaner gewissenhaft führen, ihren Arbeitsplatz gestalten oder effektiv Vokabeln lernen. Weitere Schwerpunkte sind gute Heftführung, Zeitmanagement, Lesetechniken und Textbearbeitung sowie die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.

Fördern

Um Defizite aufzuarbeiten, bieten wir ab dem 2. Halbjahr der 5. Klasse Förderunterricht in den Fächern Englisch und Mathematik an. Für die 6. Klassen kommt im 2. Halbjahr Förderunterricht in der zweiten Fremdsprache dazu.

Alle Schüler der 5. Klassen nehmen verpflichtend an der Münsteraner Rechtschreibanalyse (MRA) teil. Mit dem Testergebnis erhalten die Schüler einen Förderplan, der auf ihren individuellen Förderbedarf abgestimmt ist.

Daneben bieten wir im Ganztagsschulbereich Lernzeiten an, in denen die Schüler üben und Aufgaben erledigen.

In Ausnahmefällen vermitteln wir Nachhilfeunterricht durch Oberstufenschüler.

Fordern

Binnendifferenzierung, z. B. durch zusätzliche und schwierigere Aufgaben für leistungsstärkere Schüler, unterschiedliche Sozialformen und Projekte sind wesentliche Bestandteile des Unterrichts.

Daneben haben alle Schüler die Möglichkeit sich an Wettbewerben wie der Mathematik-Olympiade, dem Känguru-Wettbewerb, dem Informatik-Biber oder dem Lesewettbewerb zu beteiligen.

Außerdem bietet unser AG-Angebot vielfältige Möglichkeiten außerhalb des Unterrichts interessanten Problemstellungen nachzugehen.

Als Besonderheit bietet das MDG an, dass auch Instrumentalunterricht, der von den Eltern über die Musikschulen finanziert wird, während der Arbeitsgemeinschaftszeiten stattfinden kann. Somit bleibt nach der Schule Zeit für andere Dinge. Instrumente können zum Teil über die Schule gemietet werden.

Schulgemeinschaft

Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgänge engagieren sich als soziale Ansprechpartner für die Orientierungsstufenklassen, z. B. als Paten, Streitschlichter oder Sanitäter. Sie sind Kontaktpersonen für die Kinder, betreuen sie in Pausen und unterstützen die Klassenlehrkraft bei Wandertagen und anderen schulischen Veranstaltungen.

Jede Klasse wählt zudem zwei Mitglieder für die Schülervertretung. Diese vertritt die Interessen aller Schüler und setzt sich für sie ein.

Zusammenarbeit mit den Grundschulen

Eine gute Kommunikation mit den Grundschulen, die sich auch in einem jährlichen Treffen im Rahmen von pädagogischen Konferenzen zeigt, ermöglich das Verständnis der Lehrkräfte der abgebenden Schulen und der aufnehmenden Schule füreinander. Dies wirkt sich positiv auf die pädagogische Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern aus.

Mensa

Unsere Mensa steht von montags bis donnerstags in der Mittagspause allen Schülern offen und wird von der Stiftung Scheuern als Caterer betrieben. Die Essensbestellung erfolgt problemlos im Internet.

Schließfächer

Um den Schulranzen zu entlasten, können die Kinder ein Schließfach mieten, in dem ein Teil der Sachen untergebracht werden kann. Die Schließfächer sind kostenpflichtig.