Katholische Religion

Das Fach Katholische Religion wird an unserer Schule von der Jahrgangsstufe 5 bis zur Jahrgangsstufe 12 (G8GTS) bzw. 13 (G9) unterrichtet.

Gemeinsame Werte leben

Der christliche Glaube ist dabei stets die Grundlage unseres Welt- und Menschenbildes. Diesen Glauben zu leben bedeutet, Toleranz und Solidarität, aber auch Zivilcourage und Verantwortung kennen zu lernen und im alltäglichen Umgang mit unseren Mitmenschen zu verwirklichen.

Besonders wichtig sind uns die Kontakte zu anderen religiösen Gemeinschaften in unserer Umgebung, die wir zum Teil durch Exkursionen zu Moscheen, Synagogen und auch Gedenkstätten unterstreichen wollen.

Eigene Einsichten gewinnen und kritisch hinterfragen

Im Religionsunterricht sollen Schüler und Schülerinnen lernen, Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen und unter die Lupe zu nehmen. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft und Kultur soll dazu führen, die Dialogbereitschaft gegenüber Fremden, Andersdenkenden und Andersgläubigen zu fördern.

Sie haben die Gelegenheit, sich mit Sinn- und Glaubensfragen zu beschäftigen.

Jährlich finden Fahrten zur Gedenkstätte Hadamar in Zusammenarbeit mit dem Fach Geschichte statt.

Im Religionsunterricht selbst kommen ganz unterschiedliche Medien (Texte, Bilder, Filme, Musikbeiträge..), aber auch verschiedene Methoden (Standbilder, Rollenspiele, Schreibgespräche..) zum Einsatz.

Wichtig ist uns dabei, dass unsere Schüler ganz individuell ihre eigenen Zugänge zu und Einsichten in die Unterrichtsinhalte entwickeln können.

Traditionen pflegen und sich besinnen

Die neuen fünften Klassen werden an unserer Schule mit einem ökumenischen Schulgottesdienst begrüßt. Wenn sie es wünschen, verabschieden wir auch die Abiturienten mit einem Abschluss- und Dankgottesdienst.

Zu Beginn eines neuen Schuljahres, aber auch in der Advents- bzw. Fastenzeit, haben unsere Schüler die Gelegenheit, stufenübergreifend an Meditationen und Stilleübungen teilnehmen zu können.

Darüber hinaus kann zu besonderen Unterrichtsinhalten der Raum der Stille genutzt werden, um Schülern die Möglichkeit zu geben, sich in Ruhe und besonderer Konzentration einzuüben.

Synergien nutzen

Die Fachkolleginnen und –kollegen arbeiten dabei eng zusammen und tauschen sich regelmäßig auf Fachkonferenzen mit den Kollegen der Fächer Evangelische Religion und Ethik aus. An diesen Veranstaltungen nehmen auch regelmäßig interessierte Schüler und Eltern teil und bringen damit auch ihre Interessen und Perspektiven mit in die Organisation und Durchführung gemeinsamer Projekte ein.