Informatik in der Oberstufe

Informatik wird in der Oberstufe als Grundkurs angeboten, der als mündliches Fach im Abitur geprüft werden kann.

„Türme von Hanoi“, „Schachbrett voller Reis“, NP-vollständig?

Interessante Fragestellungen regen zum Denken und zur Problemlösung an.

Ein mathematisches logisches Verständnis ist neben der Fähigkeit, problemorientiert denken zu können, eine wichtige Grundlage für das Fach Informatik.

Als Programmiersprache werden zur Zeit Lazarus, Python und Javascript benutzt.

Grundsätzlich steht das Fach neuen Entwicklungen in der Informatik offen gegenüber. So werden im Unterricht Einplatinencomputer wie der Arduino oder der Raspberry Pi zur Veranschaulichung der Problemstellungen insbesondere auch deshalb eingesetzt, weil in Zukunft die Digitalisierung des Alltags immer weiter voranschreiten wird.

 

  

ITG in der Klasse 5

Als zusätzliches Angebot für die Klasse 5 wird im Ganztagsbereich eine Informationstechnische Grundbildung, ITG, angeboten.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen von Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen, grafischen und Powerpoint- Gestaltungen.

Großen Wert wird auch auf den fachgerechten und sicheren Umgang mit dem Internet, der Internetrecherche und der Passwort- sowie Datensicherheit gelegt.

Das algorithmische Problemlösen wird geübt und findet bereits in dieser Klassenstufe im Wettbewerb „Informatik-Biber“ seine Anwendung.

  

Wettbewerbe

Neben dem Wettbewerb „Informatik-Biber“, an dem die gesamte Schülerschaft teilnimmt, nehmen Schüler und Schülerinnen des MDG regelmäßig am Bundeswettbewerb Informatik, BWInf, mit beachtlichen Erfolgen teil.