Als drittes künstlerisches Fach, alternativ zu Musik und Bildender Kunst, wird Darstellendes Spiel am Marion-Dönhoff-Gymnasium als Grundkurs in der Oberstufe angeboten. Es ist damit auch die logische Fortsetzung des Faches Kultur.

In diesem Fach entwickeln Schüler eigene Handlungs- und Spielideen aus vorgegebenen oder selbstgeschriebenen Theaterstücken.

Dabei haben sie die Möglichkeit eigene Ideen und Befindlichkeiten aus ihrer Erfahrungswelt zu thematisieren und zu reflektieren.

Auch theaterhistorische Themen, das Erlernen theatraler Mittel, Kostümkunde, der Umgang mit Licht, Requisiten, Maske und Bühnenbild gehören zum Unterrichtsinhalt. Die Arbeit in der Gruppe fördert die Sozialkompetenz und macht Spaß.

Ein besonderer Lernbereich auf der Bühne bietet die Sprachgestaltung, Ausdrucksfähigkeit der Stimme und der Mut zur offenen Rede.