Aktuelle Information aus der Schule, von der Schulaufsicht, dem Ministerium....

Ab sofort werden wir Sie hier über Aktuelles informieren, welches z.B. durch die Schulaufsicht, das Ministerium an uns herangetragen wird bzw. über  aktuelle Ereignisse, die wir schnell an Sie herantragen möchten.

Die wichtigen Hinweise, die grundsätzlich gelten, finden Sie hier.

Alle weiteren finden Sie in chronologischer Reihenfolge, die jüngste zuerst, im Anschluss.

Das Sekretariat ist täglich von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet.

Frau Eckel ist in den weiteren Homeofficezeiten erreichbar über sekretariat-mdg@mdg-lahnstein.de

 

Schrittweise Öffnung der Schulen – Planung des Ministeriums

Gymnasien: Klassen 5 und  6 ab 25.5.2020

Klassen 7-9 ab 08.06.2020

 

Schrittweise Schulöffnung siehe 16.04.2020

 

Wichtige Hinweise zur Notbetreuung  siehe 16.04.2020

 

Wichtige Hinweise zur Schulschließung vom 16.03.-17.04.2020:

Erreichbarkeit der Schulleiterin per Mail: kessler.ch@mdg-lahnstein.de

 

 

 

Probleme mit der Registrierung in Moodle?

Bitte nutzen Sie NICHT den Button „Kennwort vergessen“ auf der Startseite der Moodle-Plattform.

Schreiben Sie bitte Frau Barthelme (kbarthelme@gmx.de) oder Frau Ehlgen (Sehlgen@web.de) direkt per Mail an.

Da zurzeit das Land an der Erweiterung der Serverleistung arbeitet, kommt es immer wieder vor, dass Moodle nicht erreichbar ist. Nicht in Panik verfallen. Die Aufgaben können auch ein paar Tage später eingereicht werden, wenn es jetzt nicht klappt. Und eher mal früh morgens oder abends probieren, wenn Moodle nicht so überlastet ist. Wir befinden uns im ganzen Land im Moment schlichtweg in einer Sondersituation.

 

Elternbrief zur Registrierung auf der Moodle-Plattform für die Unter-/Mittelstufe:

Elternbrief Mittelstufe Moodle

 

 

Umgang mit dem Corona-Virus - Ministerium - 03.07.2020

Elternschreiben des Ministeriums zum Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr, 03.07.2020

 

Elternschreiben_03.7.20

Informationen zur Sommerschule

Hier finden Sie wichtige Informationen zur Sommerschule.

Auch wenn Sie Ihr Kind bei uns für die Sommerschule haben vormerken lassen, so gilt dies NICHT als verbindliche Anmeldung.

Sie müssen Ihr Kind über die Verbandsgemeinde nun verbindlich anmelden!

Bitte dringend berücksichtigen.

 

Sommerschule RLP Informationen für die Eltern

Keine Notbetreuung am 22. und 23.06.2020 - Kein Unterricht für die Klassen 5-11

Am 22.06. und 23.06. wird keine Notbetreuung angeboten.

Es findet auch kein Unterricht für die Klassen 5-11 statt.

An diesen Tagen werden die mündlichen Abiturprüfungen durchgeführt.

 

Sommerschule RLP - Klassen 5-8 - Ministerium 16.06.2020

Die neusten Informationen des Bildungsministeriums vom 16.06.2020 zur Sommerschule in RLP finden Sie hier.

Das Ministerium möchte in den letzten beiden Sommerferienwochen drei Stunden täglich Nachhilfe in den Fächern Deutsch und Mathematik für die Klassenstufen 5-8 anbieten. Es sollen pro Schule drei Gruppen zu je maximal 10 Schüler*innen zusammengestellt werden.

Wenn Sie für Ihr Kind einen Bedarf sehen, so melden Sie diesen bitte bis zum 22.06.2020 an mich (christa_kessler@gmx.de).

Geben Sie dazu den Namen Ihres Kindes, die Klasse und das Fach ( Mathematik oder Deutsch) an.

 

Gleichzeitig sucht das Ministerium noch Personen, die einen solchen Nachhilfeunterricht anbieten können.

Interessierte Kursleiter können sich unter

https://bm.rlp.de/de/bildung/sommerschulerlp

online registrieren.

Es ist eine Vergütung von 300,00€ für die 14 Tage vorgesehen. Das Pprtal ist vom 16.06.-24.06.2020 freigeschaltet.

 

Bedarfsabfrage_Elternbrief

Ehrenamtsaufruf SuS

ÜbersetzungElternbrief Albanisch – Gjatë pushimeve verore fëmijët prej klasës 1

ÜbersetzungElternbrief_FR(1)

ÜbersetzungElternbrief-KROATISCH

ÜbersetzungElternbrief_EN

ÜbersetzungElternbrief Türkisch Ü

bersetzungElternbrief Russisch

ÜbersetzungElternbrief Portugiesisch

ÜbersetzungElternbrief Kurdisch

ÜbersetzungElternbrief Italienisch

ÜbersetzungElternbrief Griechisch

ÜbersetzungElternbrief Arabisch

So soll es im neuen Schuljahr weitergehen - Ministerium 10.06.2020 ( Seite des Bildungsministeriums)

Hubig: Regelbetrieb an rheinland-pfälzischen Schulen startet nach den Sommerferien / Weitere Öffnungsschritte im Bereich Kita ge-meinsam mit Kita-Spitzen

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig erklärt:

 

„Seit drei Tagen sind alle Kinder sowie unsere Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz wieder phasen- oder tageweise zurück in ihren Kitas und Schulen. Unsere Expertinnen und Experten aus den Bereichen Pädiatrie, Virologie, Psychologie, Erziehungswissenschaften und Psychologie sind sich einig, dass der Verzicht auf Abstandsregeln perspektivisch möglich ist.

Allerdings, so die Expertinnen und Experten, müssen dafür weiterhin begleitende Maßnahmen mit Blick auf den Gesundheits- und Infektionsschutzes getroffen werden. Dazu gehören unter anderem möglichst feste Gruppenkonstellationen in Schulen, Nachverfolgbarkeit, regelmäßiges Lüften sowie weitere Hygienemaßnahmen. Das bereiten wir derzeit für Kitas und Schulen vor.

Angesichts dieser Erkenntnisse streben wir für unsere Schulen den Regelbetrieb zum Start des Schuljahrs 2020/2021 an. Dabei ist es unser Anspruch, diesen Schritt gemeinsam mit allen Beteiligten zu gehen und zu verantworten. Schule ist eine Gemeinschaftsaufgabe der gesamten Schulfamilie. Dazu gehören die Schulen und ihre Träger, die für die Gebäude und Schülerbeförderung zuständig sind, die Hauptpersonalräte sowie die Verbände und Gewerkschaften, der Landeselternbeirat, die Landesschüler*innenvertretung, und das Land. Gemeinsam werden wir dafür Sorge tragen, dass der Regelbetrieb nach den Sommerferien gut vorbereitet ist, so dass unsere Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und unsere Lehrkräfte sowie das gesamte pädagogische und nicht-pädagogische Personal sicher wieder in den Alltag starten können.

Zur Planung des neuen Schuljahrs haben unsere Schulen im Land bereits umfassende Informationen erhalten. Bis zur vorletzten Schulwoche werden sie weitere schulartspezifische Leitlinien, klare Vorgaben für den Präsenz- wie Fernunterricht in Corona-Zeiten sowie ein überarbeitetes Hygienekonzept für die Organisation des Schuljahrs 2020/2021 erhalten. Darüber hinaus erhalten die Eltern sowie Schülerinnen und Schüler detaillierte Informationen zum Infektions- und Gesundheitsschutz im „neuen“ Schulalltag.

Auch für die Kitas im Land machen wir weitere Schritte zurück zur Normalität. Das tun wir, wie im Schulbereich, gemeinsam mit allen Verantwortlichen, den Kita-Spitzen. Das hat sich bereits bei den Leitlinien bewährt und diesen Weg der gemeinsamen Schritte gehen wir deshalb konsequent weiter. In der kommenden Woche legen wir zusammen den weiteren Fahrplan fest, der uns die weitere Ausweitung des Betriebs in den Einrichtungen, zum Beispiel durch größere Gruppen, ermöglicht. Damit entlasten wir unsere Familien weiter. Unser Ziel ist es, nach den Sommerschließzeiten zum geregelten Betrieb zurückzukehren.

Ich weiß, dass sich viele Familien eine schnellere Rückkehr zur Normalität wünschen. Die letzten Wochen waren für sie sehr anstrengend und deshalb ist es gut, dass wir ihnen jetzt eine klare Perspektive bieten. Wir leben allerdings noch immer in einer Pandemie und sind nicht vor weiterem Infektionsgeschehen gefeit. Das zeigt sich jetzt an einigen Schulen und zwei Kitas, an denen es Corona-Infektionen gab. Wir haben deshalb noch einschränkende Maßnahmen, diese geben uns aber auch die Sicherheit, die wir brauchen, um den Regelbetrieb zu ermöglichen. Gemeinsam mit allen Beteiligten arbeiten wir daran. Denn: Ein geregelter Kita- und Schulalltag in Zeiten von Corona kann nur funktionieren, wenn wir alles gründlich vorbereiten und für alle Situationen gerüstet sind – von der Frage der Beförderung über die Frage des Mittagessens bis hin zur Planung und Organisation des Kita- bzw. Schultags. Ich verspreche Ihnen allen: Wir tun alle alles dafür, dass es nach den Sommerferien bzw. nach den Sommerschließzeiten losgeht, mit allen und für alle!“

Die Informationen sind noch nicht alle da. Wir am MDG planen aber bereits die Umsetzung.

Schulbuchrückgabe 2020

Die Schulbuchrückgabe findet in der letzten Woche am Tag der Zeugnisausgabe der jeweiligen Klasse statt. Für die Oberstufe ist dies der Freitag.

Die Rückgabescheine können von Frau Eckel ab dem 17.6. gedruckt werden. Sie werden dann per Post verschickt, so dass sie um den 19.6. Ihnen vorliegen müssten.

08.06.2020 KE

letzte Schultage in der Präsenz und Zeugnisse für die 6. Klassen (28.05.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schüler*innen,

die letzten Schultage in der Präsenz für die 6. Klassen werden vom 2.6. -5.6. (bestellt Schüker*innen) liegen.

Am 8.6. finden die Zeugniskonferenzen für die 6. Klassen statt.

Am 10.6. werden die Zeugnisse an die Schüler*innen verschickt werden, damit diese am 15.6. bei den Schüler*innen sein können.

Für eine persönliche Übergabe besteht leider aufgrund der Hygienerichtlinien und der Planungen des Präsenzunterrichts der anderen Klassen keine Möglichkeit mehr.

Bezüglich der Rückgabe der Schulbücher suchen wir noch eine Lösung, da die Rückgabescheine der Kreisverwaltung erst ab dem 17.6. gedruckt werden sollen.

Herzliche Grüße

Christa Keßler

Letzte Schulwoche: Änderung des Plans - Zeugnisausgabe - Bücherrückgabe (28.05.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schüler*innen,

für die letzte Schulwoche vor den Sommerferien müssen wir, entgegen der Information vom 18.05.2020, folgende Änderung bekannt geben:

Da wir die Zeugnisse versetzt in der letzten Schulwoche – und nicht, wie sonst üblich am letzten Schultag – ausgeben dürfen ( Zusage der ADD am 25.05.2020), können wir die Hygienerichtlinien mit der nachfolgenden Regelung gut umsetzen.

Die Jahrgangsstufen kommen für einen Tag in die Schule, haben an diesem Tag Unterricht und bekommen in der letzten Stunde ihre Zeugnisse.

Vorher können sie vermutlich ihre Schulbücher aus der Ausleihe zurückgeben. Wir sind diesbezüglich gerade noch in einem Klärungsprozess mit der Kreisverwaltung. Sobald dieser entschieden ist, werde ich Sie/euch dazu informieren.

Die Corona-Zeit bringt leider für uns alle immer wieder Unklarheiten und Klärungsbedarf.

 

Für die letzte Schulwoche vor den Sommerferien gilt daher:

Montag: Klassen 5 a und 5b

Dienstag: Klassen 7a, 7b und 7c

Mittwoch: Klassen 8a und 8b

Donnerstag: Klassen 9a und 9b

Freitag: MSS  durch Stammkursleiter*innen

 

Informationen für die 6. Klassen folgen. Sie müssen die Zeugnisse 14 Tage vor den Sommerferien erhalten. den genauen Termin teile ich noch mit.

 

Herzliche Grüße

Christa Keßler

 

Schulbuchausleihe gegen Gebühr - Information 25.05.2020 - Schulträger

WICHTIGE INFORMATION zum Bestellzeitraum für die Teilnahme an der Ausleihe gegen Gebühr im Schuljahr 2020/2021!

 

Liebe Eltern,

 

aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hat das Ministerium für Bildung den Bestellzeitraum für die Teilnahme an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr im Schuljahr 2020/2021 verlängert.

 

Nachdem feststeht, wann die letzten Jahrgangs-/Klassenstufen die Schule wieder besuchen werden, hat das Ministerium für Bildung den dafür vorgesehenen Anmeldezeitraum verbindlich festgelegt.

 

Ihre Bestellung können Sie in diesem Jahr in der Zeit vom

25. Mai 2020 – 1. Juli 2020

 

im Elternportal tätigen.

 

Bitte beachten Sie: Sofern Sie die Bestellung nicht im vorgenannten Zeitraum abschließen, müssen Sie alle Lernmittel, die Ihr Kind im Schuljahr 2020/2021 im Unterricht benötigt, selbst kaufen!

 

Vorschlag des Schulträger zur Ergänzung

 

Anmerkung und Bitte:

Sie haben den Freischaltcode bereits erhalten bzw. Sie werden den Freischaltcode in Kürze erhalten. Es sollte Ihnen daher möglich sein, den ursprünglich geplanten Bestellzeitraum vom 25.05.2020 bis zum 16.06.2020 einzuhalten.

Durch die frühzeitige Bestellung müssen Sie die Lernmittel nicht selbst kaufen, und die planmäßige  Bedarfsermittlung gibt eine genauere Aussage über die benötigten Bücher, die teils noch für das neue Schuljahr 2020/2021 bestellt werden müssen.

 

Aktualisierung Hygieneplan Corona Feriensprachkurse DaF Ministerium 22.05.2020

Anbei finden Sie den akutalisierten Hygieneplan-Corona des Ministeriums für die Schulen:

3. Hygieneplan Corona Schulen Stand 20.05.2020

 

Desweiteren finden Sie das Unterstützungsangebot für Schülerinnen und Schüler mit geringen Deutschkenntnissen.

Über die Volkshochschulen werden in den Sommerferien Kurse mit 60 Unterrichtseinheiten angeboten. Es werden Schüler*innen angesprochen, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland leben ( in diesem Schuljahr angekommen).

Ich benötige schnellstmöglich die Einverständniserklärung ( möglichst bis zum 26.05.2020), damit ich bis zum 27.05. die Schüler*innen der VHS melden kann. NAchmeldungen bis zum 15.06.2020 können von den VHSen angenommen werden.

Einverständniserklärung bitte an christa_kessler@gmx.de senden

Deutsch:

Feriensprachkurse_Info_fuer_die_Eltern

Einverstaendnis_der_Eltern_auf_Deutsch

Türkisch:

Feriensprachkurse_Info_fuer_die_Eltern__Tuerkisch.odt

Einverstaendnis_der_Eltern_auf_Tuerkisch

Englisch:

InformationenfuerEltern_Englisch

Einverstaendnis_der_Eltern_auf_Englisch

Arabisch:

Feriensprachkurse_Info_fuer_die_Eltern_Arabisch

Einverstaendnis_der_Eltern_arabisch_deutsch

Griechisch:

Koliofotis_U__bersetzung_Griechisch_

Öffnung der Schule ab dem 25.05.2020 für die Klassen 5-9 - Ablauf, Plan und Hinweise - 18.05.2020

Ab dem 25.05.2020 ist die Schule nach Vorgaben des Ministeriums wieder für die Klassen 5-9 schrittweise zu öffnen.

Ziel ist laut Ministerium, dass jeder Schüler/jede Schülerin vor den Sommerferien noch einmal in der Schule war.

Dies ist so umzusetzen, dass die Hygieneauflagen jederzeit erfüllt werden können.

Sobald dies nicht mehr möglich ist, darf kein Unterricht stattfinden.

Zudem sind die räumlichen und die personellen Ressourcen zu berücksichtigen.

Unter diesen Vorgaben wurde folgender Plan für die Wochen bis zu den Sommerferien erstellt, der unserer Schule eine Umsetzung der geforderten Maßnahmen mit den Gegebenheiten erlaubt:

 

Unterrichtsgruppen ab 25. Mai – Präsenztage der einzelnen Klassen

8.00 Uhr – 13.00 Uhr

KW

Unt.Tage Wochentage Klassen Bemerkung
22 – ab 25. Mai 3 (+ 1) MO, DI, MI + (DO) 5a, 5b DO: ausgewählte SuS’*
23 – ab 1. Juni 3 (+ 1) DI, MI, DO + (FR) 6a, 6b FR: ausgewählte SuS‘
24 – ab 8. Juni 3 MO, DI, MI 8a, 8b
25 –ab 15. Juni 2 MO, DI 7a, 7b
1 MI 7b, 7c
1 DO 7a, 7c
1 FR 7c
26 -ab 22. Juni 3 MI, DO, FR 9a, 9b
27 –ab 29. Juni 3 MO, DI, MI 5a, 5b
1 DO 6a, 6b

*SuS‘ = Schüler und Schülerinnen

Hinweise:

Der Unterricht der Klassen findet in geteilten Gruppen statt.

Die Teilung der Klassen erfolgt nach der alphabetischen Reihenfolge.

Wöchentlich sind damit in der Regel vier Gruppen, also zwei Klassen, einer Jahrgangsstufe im Haus.

Es werden feste Sitzplätze  im Klassenraum zugewiesen.

Händewaschen ist vor Belegung des Sitzplatzes und nach Betreten des Raums sowie vor dem Verzehr von Esswaren und Getränken verpflichtend.

Essen und Trinken ist ausschließlich im Klassenraum gestattet, im Einzelnen ist hierzu den Vorgaben der Lehrkräfte der 2./3. sowie der 4./5. Stunde (flexible Pausen) Folge zu leisten.

Es besteht eine Maskenpflicht innerhalb des Schulgebäudes und auf dem Schulhof. Masken bitte täglich frisch gewaschen oder neu ( Papier).

Mitzubringen sind die häuslich zur Verfügung stehenden digitalen Endgeräte (soweit möglich), Kopf-/Ohrhörer, Materialien zum aktuellen Wochenplan (Downloads Desktop Version), Schulbücher (mit Fokus auf Hauptfächer), Schreibmaterial ( Stifte und Papier), Lunchpaket, Getränk, wetterfeste Kleidung und Schuhe.

Der Mindestabstands von 1,5 Meter in Bewegung  wird täglich eine Unterrichtsstunde auf dem Schulhof durch eine Sportlehrkraft mit den Schüler*innen eingeübt.

Die Schüler*innen stellen sich vor Beginn der ersten Stunde nach Klassen (a, b, c) auf dem Schulhof in Reihenfolge der eingezeichneten Linien zur Abholung durch die vier Lehrkräfte der ersten Stunde zwecks Einlass in das Schulgebäude und Zuordnung zu den Gruppen auf.

 

Die Unterrichtspläne für die Lehrkräfte werden zurzeit noch erstellt.

Die Lehrkräfte geben den Schüler*innen die Pläne bekannt.

 

Die Notbetreuung findet weiterhin von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr für die Schüler*innen, die nicht in der Präsenzphase sind, statt.

Bitte melden Sie bei Bedarf Ihr Kind unbedingt vorher per Mail (christa_kessler@gmx.de)  oder telefonisch über das Sekretariat ( 02621-9427-0 – nur bedingt besetzt) für die Notbetreuung an.

Bustransfer und Haltestellen - 15.05.2020

Der Schulträger teilt mit:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben gestern vom Verkehrsverbund Rhein-Mosel die Information erhalten, dass in Bussen und Zügen, sofern das Platzangebot im Verkehrsmittel nicht ausreicht, dass Mindestabstandsgebot entfällt. Das gleiche gilt für die Haltestellen. Die Begründung ergibt sich aus § 5 Abs.1 Satz 2 der CoBeLVO. Dort heißt es: Zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen ist in der Öffentlichkeit wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Wir weisen darauf hin, dass eine Maskenpflicht an Haltestellen und in Bussen besteht.

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung:

Harald Fuchs“

Wiederzertifizierung als MINT-EC-Schule für die nächsten 4 Jahre!

Wir freuen uns, dass wir in den Tagen, in denen sich Vieles um die Corona-Pandemie dreht, eine gute Nachricht für unsere Schule mitteilen können:

Das MDG ist für die nächsten 4 Jahre als MINT-EC-Schule wiederzertifiziert!

 

WZ-Gutachten MDG Lahnstein

06.05.2020 - Hinweise zur stufenweisen Öffnung - Gymnasien - Ministerium

Hier finden Sie das Schreiben des Ministeriums vom heutigen Tag.

Vorgesehen ist ein Öffnung ab dem 25.5. für die 5. und 6. Klassen

und                                            ab dem 08.06. für die Klassen 7-9.

Wie und wann die dann wieder geteilten Gruppen unterrichtet werden sollen, ist noch nicht bekannt.

Es muss auch noch geprüft werden, ob die räumlichen und die personellen Ressourcen die Umsetzung möglich machen.

Ich erwarte weitere Konkretisierungen durch das Ministerium oder die ADD in den nächsten Tagen.

Konkretisierende Hinweise zur Öffnung – Gymnasien_06.05.2020

06.05.2020 - Aktualisierung des Hygieneplans Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz

Anbei finden Sie die aktualisierte Version des Hygieneplans Corona des Ministeriums

 

Aktualisierung Hygieneplan Schule 05.05.20

05.05.2020 - Wichtige Hinweise Versetzung 6-9 und Zulassung MSS 10

Ein entsprechender Elternbrief wird heute von den Klassen- und Stammkursleiter*innen weitergeleitet:

Versetzungen in 6-9

Nachdem am 23.4. Frau Dr. Hubig mitgeteilt hat, dass Fall B aus dem Schreiben des Ministeriums vom 3.4. anzuwenden sei, gilt,

dass alle Schüler*innen der Jahrgangsstufen 6-9 zu versetzen sind .

Werden die Versetzungsbedingungen nicht erfüllt,erfolgt eine „Versetzung in besonderen Fällen“ gemäß § 71 ÜSchO.

Mit den Eltern ist ein Gespräch zu führen; falls sie die Widerholfung wünschen, erfolgt KEINE Versetzung nach § 71 ÜSchO und die Schüler*innen wiederholen (freiwillig) die besuchte Klassenstufen.

 

Damit die Eltern über die Leistungen informiert sind, werden die sogenannten „Blauen Briefe“ zum 5.6. verschickt. (Mitteilungspflicht an die Eltern gemäß § 77 Abs. 3 ÜSchO. Die Verschiebung des Termins hat aufgrund der Regelung in § 77 Abs. 7 ÜSchO keine Auswirkungen auf die Versetzungs- und Abschlussentscheidungen.

 

MSS 10

Für die MSS 10 stellt sich das anders dar. Herr Kaul von Ministerium teilte am 4.5. mit, dass es hier nicht um eine Versetzung sondern um eine Zulassung geht, die von der obenstehenden Versetzungsregel nicht betroffen ist.

Auch hier wird die Mitteilung an die Eltern zum 5.6. verschickt.

Für die Zulassung in die MSS Q wird das erste Halbjahr aus der MSS E einfach und das zweite Halbjahr zweifach gezählt ( wie üblich).

Es ist somit dringend notwendig, jetzt noch Leistungen zu erbringen.

Ke 5.5.20

 

29.04.2020 - Stornierung von Tagesfahrten --- Regelungen zur Berufsorientierung und zu Praktika -- Hygienebelehrung MSS

Anbei finden Sie die neuesten Informationen des Ministeriums:

Nachdem die KMK Montag und Dienstag getagt hat und wir keine Veränderung der Hinweise des Ministeriums vom 23.4. erhalten habe, stelle ich das entsprechende Schreiben hier auch ein:

 

Epos_Unterrichtsbeginn Gymnasien

 

Erstattung Stornokosten

Erstattung Stornokosten für eintägige Schulfahrten-1

 

BO und Praktika

EPoS-Berufliche Orientierung und Praktika GYM- Schulöffnung-2020-04-27

 

Das diesjährige Berufspraktikum wurde demzufolge heute abgesagt.

Frau Andernach schreibt dazu:

„Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das Betriebspraktikum für die MSS E 10 leider absagen.  Dies erfolgt zum einen, da Praktika, solange die Corona-Pandemie anhält, nicht in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen, Arztpraxen und anderen Bereichen der Gesundheits- und Altenpflege absolviert werden können. Zum anderen sind im Moment auch Praktika in Kindergärten und Schulen nicht möglich, somit ist die Auswahl der Praktikumsplätze bereits sehr beschränkt. Des Weiteren besteht zudem eine letzte Unsicherheit, inwieweit die geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften des Betriebes tatsächlich eingehalten werden können.

In dem Zeitraum, in dem das Praktikum stattgefunden hätte (die letzen beiden Wochen vor den Sommerferien), findet stattdessen Unterricht statt. 

Falls ihr schon einen Praktikumsplatz gefunden habt, informiert bitte unbedingt die Betriebe über die Absage. Von Seiten der Schule werde ich auch ein kurzes Schreiben an die mir bereits gemeldeten Betriebe verfassen.

Es tut mir leid, dass die momentane Situation es nicht anders zulässt, ich weiß ja, dass einige von euch durchaus interessante Praktikumsplätze ergattern konnten.

Mit freundlichen Grüßen,

i.A. Alexandra Andernach “

Hier finden Sie noch die Hygienelehrung für unsere Oberstufenschüler*innen.

Hygienebelehrung Schüler

 

27.04.2020 - Maskenpflicht

 

 

https://corona.rlp.de/de/service/maskenpflicht/

20.04.2020 - Infos für Abiturient*innen / Infos für MSS10 und MSS11/Formular

MSS12

Liebe Abiturient*innen,

heute, 20.04., will ich Ihnen weitere Informationen für die nächsten Tage geben.

Ich wünsche Ihnen für die bevorstehenden Prüfungen viel Erfolg und die notwendige Gelassenheit.

Christa Keßler

 

  1. Hygienerichtlinien – Schulträger

Ich habe bereits viele Nachfragen, wie die Hygienestandards eingehalten werden können.

Der Landrat hat letzte Woche mitgeteilt, dass der Schulträger sich in dieser Woche mit der Umsetzung der Hygieneregeln beschäftigen will und die Schulen dann informieren wird. Die Aktualisierung des Hygieneplans der Schulen hängt somit vom Kreis und den gegebenen Möglichkeiten ab.

Zurzeit hat unsere Schule laut Herrn Büttner keine Desinfektionsmittel zur Verfügung. Das muss sich natürlich ändern.

Wer dann jedes Mal die Tische in den Klassen desinfizieren wird, ist bislang unklar. Türklinken, Toiletten etc. werde, wie bereits zu Beginn der Schulschließung, durch die Reinigungskräfte und die Hausmeister desinfiziert.

Warmes Wasser werden wir in den Klassenräumen nicht haben.

Seife müsste vorhanden sein.

!!! Für das Nachfolgende gehe ich davon aus, dass die Hygieneregeln eingehalten werden können. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir kurzfristig neu denken! Ohne die Hygieneregeln einhalten zu können, ist ein Präsenzunterricht nicht machbar. !!!

 

Für uns alle gilt:

2 Meter Abstand, regelmäßiges Händewaschen, bei Infekten Zuhause bleiben (selbstverständlich pünktlich krankmelden), Mundschutz zum Schutz der anderen wird empfohlen (jeden Tag frisch, auch Schal, selbstgenähter M-N-Schutz)

 

 

 

 

  1. Vorbereitungstreffen für die Prüfungsfächer in der MSS 12

Die Kolleg*innen sind verpflichtet, Vorbereitungstreffen anzubieten.

Sie sprechen sich bitte mit den Schüler*innen umgehend ab. Die Schüler*innen sind nicht verpflichtet, an einem Präsenztreffen teilzunehmen. Die Lehrkräfte sind nicht verpflichtet, ein Präsenztreffen anzubieten. Es kann auch online stattfinden. Für die Schüler*innen ist die Teilnahme an den Vorbereitungstreffen grundsätzlich freiwillig.

Es muss aber absolut sichergestellt werden, dass, wie auch immer die Vorbe-reitungstreffen gestaltet werden, alle Schüler*innen die gleichen Informationen erhalten werden, so dass niemand benachteiligt oder bevorzugt wird.

Finden Präsenztreffen statt, so dürfen maximal 15 Schüler*innen in einem Raum sein. Dabei sind die Sicherheitsabstände einzuhalten. Alle Hygienevorschriften sind einzuhalten. Ist dies nicht möglich, so teilen Sie die Präsenztreffen bitte auf zwei Termine auf (z.B. 1. Stunde die erste Gruppe und dann 2. Stunde die nächste Gruppe).

Bitte auch keine Schüler*innen-/Lehrer*innen-Ansammlungen im SEKRETARIAT oder bei Herrn Stein!

Damit es zu keinem Stau in den großen Räumen kommt, nutzen Sie bitte möglichst Ihre Räume und die Ihnen zugewiesenen Unterrichtsstunden für Ihre Treffen. Wenn Sie die Gruppe teilen müssen, so können Sie an einem Unterrichtstag die eine Gruppe und am nächsten Unterrichtstag die nächste Gruppe vorbereiten.

Online ist das für alle organisatorisch einfacher, vielleicht aber nicht inhaltlich.

Es wäre sinnvoll, wenn ein Schüler/eine Schülerin ein kurzes Protokoll in jeder

Gruppe schreibt und dieses an alle betroffenen Schüler*innen weiterleitet.

Die jeweilige Lehrkraft setzt sich mit ihren Schüler*innen in Verbindung!

Die Schüler*innen melden der jeweiligen Lehrkraft, die sich mit ihren Schüler*innen in Verbindung setzt, ob sie am Vorbereitungstreffen  in der Präsenz teilnehmen werden. Nehmen sie nicht teil, so werden sie über die Inhalte per Mail /Moodle informiert!

!!! Verpflichtend: Einstellen eines Protokolls über die Hinweise im Bereich des jeweiligen Faches in Moodle. (Nachlesbar und für alle nachvollziehbar bei Unklarheiten).!!!

 

 

 

  1. Abiturarbeiten

Die Abiturarbeiten finden wie geplant statt. Je nach Größe der Gruppe wird die Gruppe auf zwei Räume aufgeteilt (R 316 und R 318). Herr  Stein wird am 20.04. prüfen, ob man in den Räumen 316/318 mit je 12 Schüler*innen schreiben kann. Sollte dies nicht der Fall sein, so müssen am 11.04.20 die Abiturarbeiten für EK und GK in 4 Räumen geschrieben werden.

Der LK Englisch wird sicherlich in zwei Räumen schreiben müssen.

 

Zeitversetzter Beginn:

Die Prüfung wird eröffnet, die Schüler*innen erhalten ihre Aufgaben und können sich einlesen. Die aufgabenstellende Lehrkraft beantwortet die Fragen in der ersten Gruppe. Danach beginnt deren Arbeitszeit.

Anschließend wird die Prüfung in der zweiten Gruppe eröffnet.  Die aufgabenstellende Lehrkraft beantwortet  die Fragen in der zweiten Gruppen, deren Arbeitszeit anschließend beginnt.

Die Aufsichten in den Gruppen achten darauf, dass nicht gleichzeitig zwei Schüler aus zwei Gruppen zum gleichen Abiturthema zur Toilette gehen. Dazu liegt nur in einem Raum ein Toilettenschlüssel aus.

Die Räume sind regelmäßig zu lüften, der Sicherheitsabstand ist einzuhalten.

Es wird die doppelte/vierfache Anzahl an Aufsichten benötigt.

Welche Lehrkräfte zur Verfügung stehen werden, ist erst nach dem 21.4. bekannt (Meldetermin bei Frau Keßler, falls man nicht zur Präsenz eingesetzt werden kann).

Herr Stein erstellt dann den Aufsichtsplan, legt ihn zur Prüfung dem ÖPR vor und gibt ihn anschließend dem Kollegium bekannt.

 

MSS10 und MSS 11

Liebe Schüler*innen,

ich möchte Ihnen heute, 20.4., Informationen für den weiteren Verlauf des Unterrichts ab dem 5.5. (der 4.5. ist ein beweglicher Ferientag) geben.

Vorher läuft der Unterricht ab heute online weiter!

Gruß

Christa Keßler

 

  1. Hygienerichtlinien – Schulträger

Ich habe bereits viele Nachfragen, wie die Hygienestandards eingehalten werden können.

Der Landrat hat letzte Woche mitgeteilt, dass der Schulträger sich in dieser Woche mit der Umsetzung der Hygieneregeln beschäftigen will und die Schulen dann informieren wird. Die Aktualisierung des Hygieneplans der Schulen hängt somit vom Kreis und den gegebenen Möglichkeiten ab.

Zurzeit hat unsere Schule laut Herrn Büttner keine Desinfektionsmittel zur Verfügung. Das muss sich natürlich ändern.

Wer dann jedes Mal die Tische in den Klassen desinfizieren wird, ist bislang unklar. Türklinken, Toiletten etc. werde, wie bereits zu Beginn der Schulschließung, durch die Reinigungskräfte und die Hausmeister desinfiziert.

Warmes Wasser werden wir in den Klassenräumen nicht haben.

Seife müsste vorhanden sein.

Bezüglich des Raumes auf dem Schulhof, werde ich Frau Dammann bitten, sich mit der RS+ in Verbindung zu setzen, um die Bereiche zu klären, in denen unsere Schüler*innen sich aufhalten werden. Wenn wir mit den Mittelstufen- und Unterstufenklassen wieder vor Ort sind, müssen wir auch die versetzten Pausen klären.

Im Gespräch mit der RS+ sollte auch geklärt werden, dass zurzeit jede Schule die Aufsicht für ihre eigenen vorhandenen Schüler*innen übernehmen wird. Ich bitte dies bei der Klärung der Bereiche mit zu übernehmen.

!!! Für das Nachfolgende gehe ich davon aus, dass die Hygieneregeln eingehalten werden können. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir kurzfristig neu denken! Ohne die Hygieneregeln einhalten zu können, ist ein Präsenzunterricht nicht machbar. !!!

 

 

Für uns alle gilt:

2 Meter Abstand, regelmäßiges Händewaschen, bei Infekten zuhause bleiben (selbstverständlich pünktlich krankmelden), Mundschutz zum Schutz der anderen wird empfohlen (jeden Tag frisch, auch Schal, selbstgenähter M-N-Schutz)

 

  1. Start des Präsenzunterrichts für die MSS 10 und MSS 11

Um den Unterricht planen zu können, ist es ebenfalls erforderlich, dass bekannt ist, welche Lehrkräfte für die Präsenz zur Verfügung stehen. (Nach dem 21.4.).

Schüler*innen, für die oder deren Familie die Präsenz ein Risiko darstellen sollte, können sich vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Da Leistungsnachweise erbracht werden müssen, um später die Noten für die Zeugnisse erheben zu können, wird es wichtig sein, dies im Präsenz- und im Onlineunterricht ermöglichen zu können.

Ich halte es daher auch für sinnvoll, in der Schüler*innengruppe des jeweiligen Faches abzufragen, wie viele Schüler*innen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können. Ggf. kann darüber auch entschieden werden, ob weiterhin nur online unterrichtet werden soll.

Auch für die MSS 10 und die MSS 11 gilt, dass der Unterricht nur in Gruppen bis zu 15 Schüler*innen stattfinden kann.

Die Fachlehrer*innen fragen bei ihren Schüler*innen nach, wer NICHT am Präsenzunterricht als Risikofall teilnehmen wird. Zur Erfassung  werden die Schüler*innen ein Formular erhalten, welches die Erziehungsberechtigten ausfüllen und mir oder dem Sekretariat als Scan oder per Post zukommen lassen.

Das Formular sende ich Ihnen mit.

Die Fachlehrer*innen werden entsprechend von mir unterrichtet, wenn die Unterschrift der Erziehungsberechtigten vorliegt.

Das Ministerium hat festgelegt, dass bei Teilung eine Gruppe in der einen Woche online und die andere Gruppe in der gleichen Woche in der Präsenz unterrichtet werden soll. In der Woche darauf wird gewechselt.  (Blended-learning). Damit sind auch weniger Schüler*innen für den Transport zur Schule in den Bussen und Bahnen vorhanden.

 

  1. Kursarbeiten in der MSS 10 und MSS 11

 

!!! Kursarbeiten sollten aber zu einem gemeinsamen Termin unter Berücksich-tigung der Sicherheitsbedingungen abgeleistet werden. In Fällen von besonderen Risiken (bitte begründen) kann die Klausur alleine in einem Raum geschrieben werden. !!!

 

Bezüglich der Kursarbeiten finden alle Kursarbeiten wie geplant statt, die in dieser Phase angesetzt waren.

Herr Stein teilt mit, dass die Klausuren, die ausgefallen sind, aus terminlichen Gründen nicht mehr eingebaut werden können. Die Lehrkräfte werden hier auf andere weitere Leistungsnachweise ausweichen.

Ich bitte Sie dabei um Geduld. Es macht keinen Sinn, nervös und hektisch bei Herrn Stein immer wieder nachzufragen.

Bezüglich der Inhalte habe ich die Lehrkräfte gebeten,  die Arbeiten schülerfreundlich zu gestalten. Wir befinden uns in einer besonderen Zeit und sollten auch mit besonderen Maßnahmen darauf reagieren.

Anbei noch das Formular für die Befreiung vom Präsenzunterricht. In diesem Fall sind die Leistungen über den Online-Unterricht zu erbringen.

Bitte senden Sie dieses ausgefüllt und durch Ihre Erziehungsberechtigten unterschrieben (sollten Sie bereits volljährig sein, durch Sie unterschrieben) an MICH zurück.

Danke.

20.04.2020 KE

 

 

Befreiung vom Präsenzunterricht

 

 

 

19.04.2020 - Achtung - Keine Erreichbarkeit über Dienst-E-Mail

UPDATE:

Wir sind seit dem 21.04. wieder per Dienst-E-Mail erreichbar

 

Es ist absolut ärgerlich.

Wir sind seit heute, 19.04.,  wieder nicht über unsere Dienst-E-Mail erreichbar.

Nutzen Sie, soweit Ihnen bekannt, andere Wege, um unsere Lehrkräfte erreichen zu können.

Mich erreichen Sie unter

christa_kessler@gmx.de

Nutzen Sie diese Adresse bitte im Moment auch für die Anmeldung zur Notbetreuung.

 

Christa Keßler

 

 

17.04.2020 - Beweglicher Ferientag am 4.5.

Da es Nachfragen von Eltern zu dem beweglichen Ferientag am 4.5. gab, hier noch einmal die Erläuterung:

Die beweglichen Ferientage wurde im März/Apri 2019 (!) durch die Schulleiter*innen der Lahnsteiner Schulen festgelegt. Sie wurden dann anschließend der ADD gemeldet.

Zu Beginn des Schuljahres (2019/20) wurde im Elternbrief, dessen Emfpang die Eltern quittieren,  auf die beweglichen Ferientage hingewiesen.

Zudem stehen die Termine auf der Homepage „Neuigkeiten“-> „Termine“ und auf Moodle.

Die Schulleiter*innen der Lahnsteiner Schulen versuchen die beweglichen Ferientage familienfreundlich zu legen. In diesem Falle ergab sich ein langes Wochenende beginnend mit dem 1. Mai.

Damals konnte noch keiner die Corona-Pandemie vorhersehen.

Der Unterricht beginnt daher für unsere MSS 10 und 11 am 5.5. wieder.

Ungeachtet des beweglichen Ferientages gelten die Vorgaben der ADD für den Beginn ab dem 4.5.20. für die MSS.

EPOS-Zustellungsprobleme - nachträgliche Mails

Da das EPOS-System Probleme mit der Zustellung und Versendung von Mails hatte, laufen jetzt nachträglich alte Mails ein, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

09.04.2020 Elternbrief 09.04.

 

zur Ausleihe von Laptops: Unsere sind im Moment noch nicht einsatzfähig. Ich melde mich, wenn es möglich ist.

17.04.2020 - Information zur Organisation der Abiturprüfungen - ADD

Die gesammelten Informationen der ADD zur Organisation der Abiturprüfungen und zum Infektionsschutz

 

Infektionsschutz AbiPrüfungen 17042020-2

16.04.2020 Elternbrief zur stufenweise Schulöffnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich übermittel Ihnen hier den Elternbrief von 16.04.2020, 19.00 Uhr der ADD.

Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung 16042020

 

Ich habe noch keine Informationen, wann die weiteren Klassen wieder zum Unterricht zugelassen werden. Dies soll ja von den Infektionsfallzahlen in den nächsten beiden Wochen abhängig gemacht werden. Demzufolge kann ich auch noch keine Auskunft über Notengebung und Versetzungen geben. Sie hatten ein entsprechendes Schreiben für unterschiedliche Fälle schon vor einigen Tagen erhalten. Bitte sehen Sie daher von Einzelnachfragen ab. Sobald wir informiert sind, werden wir auch Sie informieren.

Herzlichen Dank.

Christa Keßler

16.04.2020 - Notbetreuung - Stufenversammlung Abiturienten - Abitur - MSS 11 und MSS 10

!!! Notbetreuung ab dem 20.04.2020:

Bitte melden Sie Ihr Kind für die Notbetreuung per Mail (kessler.ch@mdg-lahnstein.de) an. Die Notbetreuung findet von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Bitte Aufgaben mitbringen!!!

„Die Notbetreuung in den Schulen und Kindertagesstätten wird fortgesetzt und ausgeweitet.

Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, und zwar derzeit unabhängig davon, ob ein oder beide Elternteile diesen Berufsgruppen angehören. Außerdem an berufstätige Alleinerziehende und andere Sorgeberechtigte, die auf eine Betreuung angewiesen sind und keinerlei andere Betreuungslösung finden (Härtefälle). Bei der Notbetreuung folgt Rheinland-Pfalz dem Expertenrat von Virologen: Bestehende Gruppenstrukturen möglichst erhalten.“

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-und-kitas/

 

!!! Am 24.04.2020 findet die Stufenversammlung der Abiturienten in der Mensa statt.

1. und 2. Stunde Ackermann bis Maier  

3. und 4. Stunde May bis Weldert

Bitte achten Sie dort auch auf Abstand.!!!

 

Offizielle Hinweise zur schrittweise Schulöffnung auf der Seite der ADD

https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona

 

In Rheinland-Pfalz werden die Schulen zunächst wie folgt öffnen:

Ab Montag 27.04.2020
Prüfungsvorbereitung – Unterricht nur in den Prüfungsfächern – für die Abiturprüfungen ab 30.04.2020 in G8 GTS, Kollegs, Abendgymnasien, Beruflichen Gymnasien

  • Abschlussprüfungen ab dem 11.05.2020 in FOS, BOS II, duale BOS, HBF, BF II

Ab Montag 04.05.2020
Prüfungs- und Abschlussklassen Qualifikationsrelevante Jahrgangsstufen an ABS und BBS:

  • G9: Jahrgangsstufen 11 und 12 und Klassenstufe 10
  • G8: Jahrgangsstufen 11 und 10
  • IGS: Jahrgangsstufe 12, 11, 10 und 9
  • RS+: Jahrgangsstufe 11 (FOS), 10 und 9
  • BBS: Jahrgangsstufe 12 und 11 des Beruflichen Gymnasiums;
  • alle BVJ und BF I
  • BVJ und BFS an BBS
  • Klassenstufe 4

Und hier:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-und-kitas/

Schule und Kindertagesstätten

Rheinland-Pfalz hat über die schrittweise Wiedereröffnung der Schulen entschieden. Ab dem 4. Mai 2020 können zunächst die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen und qualifikationsrelevante Jahrgänge der allgemeinbildenden sowie berufsbildenden Schulen, die im nächsten Schuljahr ihre Prüfungen ablegen und die letzte Klasse der Grundschule beschult werden. Der Unterricht wird unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen stattfinden, insbesondere unter Berücksichtigung des Abstandsgebotes durch reduzierte Lerngruppengrößen. Für die alle anderen Schülerinnen und Schüler werden weiterhin alternative Unterrichtsangebote zur Verfügung gestellt: Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung erhalten ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot. Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, erhalten von ihrer Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien.

Über den jeweiligen Zeitpunkt der Aufnahme des Unterrichts anderer Klassenstufen wird vor dem Hintergrund der Entwicklung der Infektionszahlen beraten.

 

08.04.2020 - FAQ Stornierungen Schulfahrten, Ministerium --- keine Notbetreuung am 9.4.

Ich veröffentliche hier die ergänzenden Hinweise zu den Stornierungen von Schulfahrten für das Schuljahr 2019/20

 

FAQ Stornierung von Schulfahrten – Ergänzende Hinweise

 

Notbetreuung am 9.4.:

Da keine Schüler*innen für die Notbetreuung gemeldet wurden, findet diese am 09.04. nicht statt. Die Schule bleibt somit geschlossen.

06.04.2020 - Angebote für Schüler*innen - Ministerium

Das Ministerium zeigt Unterstützungsangebote für Schüler*innen auf:

 

Flyer Hilfsangebote SuS 06_04

 

 

06.04.2020 - Elternbrief in verschiedenen Sprachen

 

Ich bitte zu beachten, dass es sich bei diesen Elternbriefen um allgemeine Briefe für alle Schulen handelt.

Für unsere Schulen gelten weiterhin die Bedingungen, die oben angeheftet sind ( Ansprechpartner, Schule geschlossen, Notbetreuung).

UPDATE:

Den Link setze ich hier neu, da das PL die Schreiben überarbeitet hat.

Info neu 06.04.2020:

https://schuleonline.bildung-rp.de/unterstuetzung-fuer-eltern-und-schueler.html

 

 

 

03.04.2020 - Schulabschlüsse, Zeugnisse, Versetzungen - Ministerium, 15:19

Sehr geehrte Damen und Herren,

lieber Schüler*innen,

 

hier finden Sie/ findet ihr nun die schulrechtlichen Regelungen des Ministeriums für zwei Fälle

A. Aufnahme des regulären Schulbetriebs bis spätenstens 04.05.2020

B. Aufnahme des regulären Schulbetriebs zu einem späteren Zeitpunkt

 

Epos zu schulrechtlichen Fragen an Gymnasien und Kollegs

 

 

01.04.2020 - Stornokosten von Schulfahrten, Schreiben der ADD

Die ADD weist noch einmal ausdrücklich daraufhin, dass Stornokosten nur von den Schulen ( Schulleitungen) gelternd gemacht werden können, nicht von Eltern oder Schüler*innen.

 

010420_Stornokosten Schulfahrten

01.04.2020 - Hinweise zur (Tiefen-) Entspannung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

in Krisenzeiten ist es herausfordernd, die eigene Ausgeglichenheit und eine gute Konzentrationsfähgkeit zu bewahren. Tiefenentspannungsübungen können hier wahre Wunder bewirken. Anbei sind zwei YouTube-Links, die zu angeleiteten „Yoga Nidra“-Übungen führen, bei denen du auf einer Decke liegst, der Stimme zuhörst und spürst. Wie der Name schon verrät, kommt diese Übung aus dem Yoga und ist erst einmal komisch, weil die Sprecherin ein paar ungewohnte Begriffe verwendet.

(Mehrfaches) Ausprobieren lohnt sich aber, und zwar nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Du brauchst dafür lediglich eine Matte oder eine Decke sowie einen Ort, wo du eine Zeitlang deine Ruhe hast und der Übung übers Internet zuhören kannst.

Wir wünschen viel Neugier und positive Erfahrungen !

https://www.youtube.com/watch?v=KfYn4JiGEpI

Ca. 23 Minuten; für alle Niveaus

https://www.youtube.com/watch?v=lniCNeRj3EY

Ca. 48 Minuten; für absolute EinsteigerInnen mit kurzen Ausführungen zu Beginn

*Yoga Nidra ist natürlich nicht das einzig Wahre; wenn du eine andere Übung suchst, schaue einfach mal bei Schlagwörtern wie Meditation oder Entspannungsübungen nach.

C. Süß

31.03.2020 - Elternbrief des Pädagogischen Landesinstituts vom 31.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei finden Sie den heutigen Brief des pädagogischen Landesinstuts mit vielen Tipps, Telefonnummern, Adressen und Links:

 

 

20200331_Elternbrief_PL

30.03.2020 - Notfallbetreuung für die Osterferien

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie finden hier die Schreiben der ADD zur Notfallbetreuung in den Osterferien.

Bitte beachten Sie, dass Sie VOR den Osterferien Ihr Kind zu dieser Betreuung ANMELDEN müssen.

Schicken Sie mir dazu bitte eine Mail bis zum 07.04.2020 an kessler.ch@mdg-lahnstein.de, in der Sie den Namen Ihres Kindes, die Tage, an denen Ihr Kind betreut werden soll sowie eine Telefonnummer nennen, unter der Sie im Notfall erreichbar sind. Beachten Sie, dass nur gesunde Kinder in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können. Die Betreuung wird von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr stattfinden.

Falls Sie kurzfristig einen Betreuungsbedarf haben, so können Sie Ihr Kind bis 12.00 Uhr am Vortag nachmelden.

Wir werden eine entsprechende Bereitschaft einrichten.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Keßler

 

Notbetreuung während den Osterferien-1

 

Leitfaden Notbetreuung während der Osterferien

28.03.2020 - Schreiben der Ministerin Dr. Hubig vom 27.03.2020, Eingang 27.03.2020, 15.57Uhr

UPDATE  30.03.2020:

Telefonat von Herrn Stein mit Herrn Kaul (Ministerium, MSS)am 30.03., 8.00 Uhr:

Noten für die Q4, die in der Zeit der online-Phase gemacht wurden und eine VERBESSERUNG der Schüler*innen-Leistung bringen, dürfen gewertet werden!  Und nur diese.

 

Ich bitte dringend das Schreiben der Ministerin Hubig zur Kenntnis zu nehmen.

 

Schreiben Schulen 27.03.

 

25.03.2020 - Stornokosten für abgesagte Schulfahrten

Die ADD weist daraufhin, dass Schulfahrten für dieses Schuljahr abgesagt werden sollen und erläutert, wie mit den Stornokosten umzugehen ist.

Wir prüfen im Moment auch unsere Fahrten für die 3. Schulwoche nach den Sommerferien.

 

Stornokosten Schulfahrten

 

 

 

24.03.2020 - Moodle Online-Lernen

Die erste intensive Woche mit der Moodle-Plattform und dem Online-Lernen liegt nun hinter uns allen.

Ich habe mich sehr gefreut, dass wir von Eltern für unser Engagement gelobt wurden. Dort besteht nun die Gewissheit, dass auch mittels des Online-Lernens der Unterricht sinnvoll gestaltet werden kann.

Gleichzeitig verzweifeln wir, Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte, wohl alle zwischendurch immer wieder, weil Moodle total überlastet ist.

Das Land teilt mit, dass Moodle im Moment 20mal so stark genutzt wird, wie in normalen Unterrichtszeiten. Dafür ist das System nicht ausgelegt. Man arbeitet nun emsig daran, die Kapazität zu erhöhen. Solange müssen wir alle geduldig bleiben und möglichst auf Zeiten außerhalb der normalen Unterrichtszeiten ausweichen.

Ich habe aber auch festgestellt, dass uns Schüler*innen oder Eltern anmailen, deren Kinder noch nie auf der Moodle-Plattform eingewählt waren, weil sie Aufgaben auf der Moodleplattform nicht hochladen können. Wenn die Aufgaben durch Klassenkameraden weitergegeben wurden  und man selbst noch nicht auf der Plattform war, weil es nicht geklappt hat, so ist es sehr wahrscheinlich, dass mit der Registrierung etwas nicht geklappt hat.

In diesem Falle ist es wichtig, Frau Ehlgen oder Frau Barthelme wegen der Registrierung noch einmal anzuschreiben.

Einige wenige Schüler*innen haben sich noch nicht um ihre Aufgaben gekümmert, obwohl sie einen Zugang haben. Hier weise ich ausdrücklich daraufhin, dass wir die Inhalte der Online-Unterrichte nach der Schulschließung als bekannt voraussetzen werden. Sicherlich wird  das ein oder andere gemeinsam nachgearbeitet werden müssen. Das wird jedoch nicht für den gesamten Unterrichtsstoff gelten können. Das Engagement von unseren Schüler*innen ist gefordert.

So wie wir Lehrkräfte eine Dienstverpflichtung haben, haben die Schüler*innen eine Schulpflicht.

Bitte verwechselt die Schulschließung für den regulären Unterricht nicht mit „Corona-Ferien“! Diese gibt es nicht!

Bleiben Sie /Bleibt alle gesund!

Christa Keßler

19.03.2020 - Schulgebäude abgeschlossen

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schüler*innen,

 

laut Auskunft unserer Hausmeister ist das Schulgebäude ab heute, 19.03.2020,  abgeschlossen.

Hintergrund:

Gestern waren sehr viele Personen im Gebäude unterwegs, die in Klassen hinterlegte Materialien abholen wollen ( gilt sowohl für die RS+ als auch für das Gymnasium).

Wir waren nicht darüber informiert. Die Personen kommen alle ins Sekretariat und wollen die Klassen aufgeschlossen haben.

Das Gebäude wird zurzeit grunddesinfiziert und täglich dort, wo es erforderlich ist, neu desinfiziert. Wenn mehr als 30-40 Menschen quer durch das gesamte Gebäude laufen, macht das keinen Sinn.

Daher sollten die Lehrkräfte, die den Schülern Materialien übergeben wollen, einen festen Termin absprechen, zum dem sie die Schüler*innen bestellen ( Zeitspanne, damit sich nicht alle gleichzeitig begegnen). Dafür eignet sich der Bereich unmittelbar im Eingang! Die Lehrkräfte haben dann auch dafür Sorge zu tragen, dass die Schule auf- und abgeschlossen wird!

Sollten die Schüler*innen von den Lehrkäften erfahren haben, dass sie Materialien abholen sollen, so setzen Sie/setze euch  sich bitte mit den Lehrkräften wegen des Termins in Verbindung.

Nur so können wir alle mithelfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern!

Danke!

 

Der Moodle-Server scheint wieder zu funktionieren. Ich komme auf die Oberfläche.

 

Sollten Schüler*innen eine Notbetreuung benötigen, so sind diese von den Lehrkräften ebenfalls am Eingang abzuholen. Anschließend ist das Gebäude wieder zu verschließen.

KE

18.03.2020 - Hauptserverprobleme bei Moodle

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schüler*innen,

 

das Land hat sich bemüht, die Serverkapazitäten für Moodle zu erhöhen. Leider gab es dabei zusätzliche Probleme, so dass ein Einloggen in die Moodle-Oberfläche zurzeit nicht möglich ist.

Die Verantwortlichen arbeiten daran.

Bitte schreiben Sie/schreibt daher diesbezüglich NICHT Frau Barthelme oder Frau Ehlgen an. Sie können sich ebenfalls nicht einloggen und gehen zurzeit in Mails unter.

Ich melde mich hier wieder, wenn alles wieder funktioniert. Dafür müssen wir abwarten, dass die Verantwortlichen Moodle wieder für uns alle freischalten.

 

Lieben Dank!

Und bleiben Sie/bleibt alle gesund.

 

Christa Keßler

 

14.03.2020 - Notfallbetreuung und Erreichbarkeit

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Schulen in Rheinland-Pfalz werden vom 16.03. bis zum 17.04. geschlossen.  Bis zum 08.04. liegen diese Tage vor den Osterferien.

Sinn der Schulschließungen ist es, die Sozialkontakte auf ein Minimum zu reduzieren, um so die Ansteckungs- und Verbreitungsgefahr des Corona-Virus zu reduzieren.

Sie als Eltern und Sorgeberechtigten sind jetzt besonders gefordert. Vorrangig ist es an Ihnen, die Betreuung Ihres Kindes sicherzustellen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Möglichkeiten ausschöpfen müssen.

Soweit Ihnen das nicht möglich ist, steht in der Schule bei nachvollziehbaren Gründen eine Notfallbetreuung für Schüler*innen, die an unserer Schule angemeldet sind, zur Verfügung, „unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb“.

Damit wir planen können, bitte ich Sie, vom 16.03.-18.03. im Vormittag telefonisch (02621-9427-0) Ihr Kind zu einer Betreuung anzumelden.  Die Gruppen der zu betreuenden Kinder sind so klein wie möglich zu halten.

Die Notfallbetreuung wird ab dem 17.03. beginnen können.

Herzlichen Dank.

 

Erreichbarkeit der Schulleiterin

Für die Zeit der Schulschließung können Sie mich in wichtigen Fällen unter einer neuen privaten Mailadresse, die nur für diesen Zweck und für den o.g. Zeitraum gedacht ist, erreichen. Im Homeoffice bin ich über die Dienst-E-Mail NICHT erreichbar!

Von unsinnigen und Fake-Mails bitte ich Abstand zu nehmen!

christa_kessler@gmx.de

 

13.03.2020 - Entscheidung über Schulschließung in RLP fällt Freitagnachmittag

UPDATE 3: Informationen der ADD – Eingang :19.35 Uhr

 

NOTFALLBETREUUNG IHRES KINDES AB DIENSTAG MÖGLICH.

Bitte melden Sie bei Bedarf Ihr Kind am Montagvormittag telefonisch im Sekretariat (02621-94270) an, damit wir planen können.

Danke!

Schließung regulärer Schulbetrieb Elternanschreiben

Schließung regulärer Schulbetrieb-3

Schließung regulärer Schulbetrieb Notbetreuung-2

Schließung regulärer Schulbetrieb Prüfungen

Schließung regulärer Schulbetrieb Hinweise Dienstbesprechung

 

UPDATE 2: Dienstbesprechung für das Kollegium am 16.03., 8.00 Uhr

 

UPDATE:  13.03.2020, 14.50 Uhr

Die Schulen in Rheinland-Pfalz bleiben vom 16.03. bis zum Ende der Osterferien geschlossen ( 17.04.2020).

Der Unterricht findet am MDG online statt.

Bitte beachten Sie, dass das MDG am 20.04. seinen Studientag des Kollegiums durchführt und die Schule an diesen Tag auch noch geschlossen ist.

 

Nähere Informationen dazu gibt es im Rahmen der Pressekonferenz nach der Ministerratssitzung um 16.30 Uhr mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Justizminister Herbert Mertin.

——–

Nach SWR-Informationen wird das Ministerium heute Nachmittag in einer Sondersitzung entscheiden, ob die rheinland-pfälzischen Schulen ab Montag geschlossen werden.

Ich werde Sie, sobald mir die Informaitonen vorliegen, auf dieser Seite informieren.

Die Schüler*innen haben Elternbriefe erhalten, die zu beachten sind.

 

KE

Elternbrief Mittelstufe Moodle

11.03.20 - Registrierung der Schüler*innen und Lehrer*innen auf der Moodle-Plattform

Wir bereiten uns für den Fall C(orona) vor.

Auch im Falle der Schließung der Schule für eine bestimmte Zeit soll Lernen ermöglicht werden.

Über unsere Moodle-Plattform ist das möglich. Für alle Schüler*innen liegt die Genehmigung der Eltern vor, dass wir auf dieser Plattform arbeiten dürfen und E-Mail-Adresse für die Plattform erstellen dürfen. Diese Genehmigung wurde bei der Anmeldung erteilt.

Also werden die Kontakte für die Moodle-Plattform jetzt überprüft und auf Vordermann gebracht.

Die Lehrkräfte können ihre Arbeitsgruppen einrichten.

Wir beginnen mit allen Schüler*innen der Oberstufe. Dabei ist es verpflichtend, sich für Moodle zu registrieren.

Wir schauen, wie weit wir kommen. Ggf. werden alle Mail-Kontakte der Mittel- und Unterstufe ebenfalls eingepflegt werden.

Somit wäre für den Notfall ein Online-Learning möglich.

Danke an Frau Barthelme und Frau Ehlgen, die sich der Aufgabe stellen werden, möglichst vielen Schüler*innen auf Moodle die Registrierung zu ermöglich.

11.03.2020 - Hinweise zum Vorgehen beim Schließen von Schulen

Mögliche Schulschließung

Der Link führt nur zum Hinweis, wie mit einer möglichen Schulschließung umzugehen ist. Bislang ist eine Schulschließung nicht vorgesehen!

11.03.2020 - Absage des Girls' und Boys' Days

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Schüler*innen,

 

da viele Firmen ihre Zusagen zur Teilnahme am Boys‘ – und Girls‘-Day aufgrund der Corona-Erkrankungswelle zurückziehen, werden wir die Teilnahme für dieses Jahr absagen.

 

KE, 11.3.2020

 

 

11.03.2020 - Umgang mit Studienfahrten, Klassen- und Kursfahrten sowie Schüleraustauschen

EPOS Schulfahrten 10.03.2020

 

UPDATE 13.03.2020

Wir haben die Schnupperfahrt der 5. Klassen nach Frankreich abgesagt.

03.03.2020 - Information zum Schutz gegen eine Infektion mit dem neuen Coronavirus

 

 

 

02.03.2020 - Information zum Masernschutzgesetz ( Schüler*innen)